Beitragsseiten
Rennbootklassen
ehemalige Klassen
Alle Seiten

Rennbootklasse S 550

Es handelt sich um die nationale und internationale Rennbootklasse S-550. In dieser Klasse werden Bootstypen Katamarane mit Außenbordmotor gefahren. Ein Katamaran besteht aus zwei aussenliegenden Bootsrümpfen, welche durch einen starren Boden miteinander verbunden sind. In dem sogenanten Tunnel unter dem Boot bildet sich während der Fahrt ein Luftpolster, wodurch das Boot angehoben wird und nur noch über die beiden Rumpfenden über das Wasser gleitet. Der Fahrer sitzt hinter dem Lenkrad und muss mit einem elektro-hydraulisch betriebenen Powertrimm den Gegenwind der sich im Tunnel bildet, richtig ausbalancieren. Auf Grund der Stabilität ist dieser Bootstyp für raues Wasser und enge Kurven am besten geeignet. Das Boot muss rennfertig ein Mindestgewicht von 260 Kg einschl. Fahrer haben. Angetrieben von Außenbordmotoren der Firmen "Tohatsu" oder "Selva" mit bis zu 550 ccm und ca. 40 PS. Die Motorn dürfen im Sinne der Homologation überarbeitet werden. Das Unterwasserteil darf durch ein spezielles ausgetauscht werden. Die Propellerwahl ist freigestellt. Es werden Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h ereicht.