Beitragsseiten
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Alle Seiten

Neuigkeiten

 

06.09.2015 Jedovnice/CZ

30.08.2015 Nottingham/UK

21.06.2015 San Nazzaro/I

14.06.2015 Mysliborz/PL

31.05.2015 Traben-Trarbach/D

18.04.2015 Dessau/D
Zum Abschluss der Saisonvorbereitung erfolgte ein weiterer Testtag auf fließendem Gewässer um auch hier Motoreinstellungen und Propeller zu testen. Die Ergebnisse lassen zuversichtlich in die anstehende Rennsaison blicken.

12.04.2015 Halbendorf/D
Der erste Wassergang nach einer wie immer viel zu langen Winterpause diente zur Abstimmung für Rennen auf stehenden Gewässern. Nach dem Test zahlreicher neuer Propeller verließen wir die Strecke jedoch mit mehr Fragen als Antworten im Gepäck.

04.01.2015
Wir wünschen allen Freunden, Sponsoren und Gleichgesinnten ein gesundes und erfolgreiches Jahr.


21.10.2014 Bergisch-Gladbach/D
Unser Classic-Pilot Detlev wird heute 70 Jahre alt. Wir gratulieren herzlichst und wünschen alles Gute, viel Gesundheit und noch viel schöne und erfolgreiche Jahre auf dem Wasser.

31.08.2014 Nottingham/UK
:-)))

17.08.2014 Skulsk/PL
Da aufgrund von 2 ausgelassenen Meisterschaftsläufen keine Chancen auf einen Medaillenrang mehr bestanden, diente der finale Lauf zur polnischen Meisterschaft als letzter Test für die Europameisterschaft in 2 Wochen. Mit neuer Mechanikerbesetzung und einigen Veränderungen ging es aufs Wasser. Der starke Wind reduzierte die Möglichkeit zum Probieren enorm, da 2 Trainings deswegen gestrichen wurden. Die Ergebnisse waren dennoch sehr zufriedenstellend, die Motoreinstellung passt endlich und die Geschwindigkeit wäre für einen dritten Platz gut gewesen. Nun gilt es nur noch die Starts zu verbessern.

03.08.2014 Kriebstein/D
Der zweite Teil der Saisonhälfte wurde mit den ersten Starts des Jahres von Andreas und Detlev eingeläutet. Während Detlev im Classic Cup problemlos seine Rundendrehen konnte, wollte bei Andreas jedoch nichts zusammen passen. Mehrfach quittierte der König-Motor bereits nach wenigen Metern den Dienst und stellte die Mechaniker vor unlösbare Probleme.

13.07.2014 Dessau/D
Aufgrund der unerwarteten Saisonfortsetzung, der deswegen knappen Zeit zur Vorbereitung und der niedrigen Pegelstände, welche bis Donnerstag die 100 cm - Marke unterschritten haben wir uns schweren Herzens gegen einen Start beim "Heimrennen" entscheiden müssen.

06.07.2014 Chemnitz/D
Nach der vierten Änderung einer Regel bezüglich der zu verwendenden Schutzhelme innerhalb der letzten vier Monate ist es uns nun plötzlich doch möglich die Saison über den 30. Juni hinaus zu bestreiten. Aufgrund der kürze der Zeit ergeben sich daraus jedoch massive logistische Probleme. Wir werden alles in unserer Macht stehende versuchen um eine Teilnahme an den Rennwochenenden absichern zu können.

29.06.2014 Chodziez/PL
Die Motorbootrennsportwelt trauert um Raivo Peetsman. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinem Team und seinen Freunden. Puhka rahus Raivo.

15.06.2014 Chemnitz/D
Der Nachwuchsrennfahrer Felix Tr. hat in Chemnitz das Licht der Welt erblickt. Die Vorbereitungen für seinen ersten Rennstart in der Klasse OSY400 im Jahr 2030 laufen. :-)

08.06.2014 Mysliborz/PL
Aufgrund der andauernden Babypause war kein Start beim dritten Lauf zur polnischen Meisterschaft bzw. letzten Test vor der WM möglich.

18.05.2014 Torun/PL
Der zweite Teil unserer WM-Vorbereitung fand vor einem gigantischen Altstadt-Panorama auf der Weichsel statt. Auch dieses Wochenende war von erschwerten Bedingungen durch starken, teils böigen Wind geprägt. Dennoch konnte das geplante Programm komplett absolviert werden und das Wochenende mit vielen positiven Erkenntnissen beendet werden. Nunmehr verabschiedet sich unser OSY-Fahrer in die wohlverdiente Babypause und wird planmäßig zur WM Ende Juni wieder am Start stehen.

11.05.2014 Slesin/PL
Unsere WM-Vorbereitung begann mit dem ersten Lauf zur polnischen Meisterschaft. Nach dem Einfahren des Motors und behobenen Zündungsproblemen ging es daran die optimale Motorhöhe und den besten Propeller zu finden. Da aufgrund des zu starken Windes der letzte Lauf abgesagt wurde blieben uns leider wichtige Performance-Informationen verwehrt.

13.04.2014 Dessau/D
Aufgrund eines Arbeitseinsatzes auf dem Vereinsgelände war kein Training möglich.

02.03.2014 Neuenkirchen/D
Bei frühlingshaften Temperaturen fand das diesjährige Team-Treffen mit Stadtrundgang, Krankenhaustest und Gedenkstättenbesuch statt.

16.02.2014 Bergisch-Gladbach/D
Aufgrund der milden Temperaturen läuft die Saisonvorbereitung für die F500 bereits auf Hochtouren. Der König-Motor ist einsatzbereit und die Holz- und Lackierarbeiten am Fort-Katamaran haben begonnen. Wegen beruflicher Verpflichtungen ist der diesjährige Renneinsatz in der Klasse OSY400 derzeit noch sehr unsicher. Das T850-Weltrekordboot ist jedoch schon für den ersten Einsatz im ClassicCup einsatzbereit.

05.01.2014
Wir wünschen allen Freunden, Sponsoren und Gleichgesinnten ein gesundes und erfolgreiches Jahr.


06.10.2013 Chemnitz/D
Nach einer Herztransplantation ist das Teamfahrzeug (Ost) wieder fahrtauglich. Der für das Jahr 2014 anvisierte Klassenwechsel in die Klasse F/O 250 ist dadurch aber nicht mehr realisierbar.

25.08.2013 Skulsk/PL
Im Anschluss an das Rennwochenende erfolgte die Sportlerehrung des polnischen Verbandes für die drei Bestplatzierten in der polnischen Meisterschaft. Serdeczne Gratulacje!

04.08.2013 Kriebstein/D
Detlev blieb von technischen Problemen verschont und lieferte eine solide Vorstellung ab. Das allerdings sehr überschaubare Starterfeld der Classicer gab dem Wochenende einen faden Beigeschmack.

28.07.2013 Autobahn Dresden-Chemnitz
Ein Motorschaden an unserem Teamfahrzeug (Ost) beendet spontan und unerwartet die Saison 2013. Dieses plötzlich entstandene finanzielle Problem zu lösen dürfte die anspruchsvollste Aufgabe des kommenden Winters werden.

14.07.2013 Miedzyrzec Podlaski/PL
Der überholte Motor lief super und bescherte Thomas die erste Pole-Position seiner Karriere. Nach einem Fehlstart im ersten Lauf war die tolle Ausgangsposition jedoch dahin und durch zunehmende Temperaturprobleme reichte es am Ende nur zum dritten Platz.

07.07.2013 Dessau/D
Unser kleiner Ausflug auf deutsches Gewässer endete mit Platz 2 im Zeittraining und einem formvollendeten Tauchgang, welcher uns im Nachhinein vor einem kapitalen Motorschaden bewahrt hat. Gute Leistung.
Vielen Dank an die Mannschaften von Adrian Bernd und Steffen Dusel für ihre tatkräftige Unterstützung.

16.06.2013 Barcis/I
Weltmeisterschaft der Klasse OSY400 - 9.Platz - ein kochender Motor verhindert eine schnellere Fortbewegung.

09.06.2013 Mysliborz/PL
Polnische Meisterschaft der Klasse OSY400 - 3.Platz - viel probiert, viel riskiert und viel verloren.

02.06.2013 Chodziez/PL
Europameisterschaft der Klasse OSY 400 - 8.Platz - solide Leistung in allen 4 Läufen

05.05.2013 Slesin/PL
Der einzige Test unter Wettbewerbsbedingungen vor der Europameisterschaft endete mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der Speed ist ansprechend, aber an der Zuverlässigkeit gilt es zu arbeiten.

21.04.2013 Dessau/D
Erster Wassergang des Jahres mit der OSY. Es gibt noch einiges zu tun aber grundsätzlich fühlen wir uns für die anstehende Saison gut gerüstet.

24.02.2013 Weißenberg/D
Bei teils stürmischem Wind und ungeheuren Mengen Neuschnee fand das traditionelle Team-Treffen in diesem Jahr ohne Teamchef Andreas auf einem Bauernhof statt. Neben Tiefschneewandern und Schlitten fahren standen Schnee schippen und Autos freilegen im Mittelpunkt. Abgerundet wurde das Wochenende von einem Stadtrundgang mit Turmaufstieg in Bautzen.

17.02.2013 Bergisch-Gladbach/D
Beim strahlendem Sonnenschein ging es zum härtesten Frühjahrsputz der Welt. Zudem verabschiedeten wir uns nach 9 gemeinsamen Jahren von unserem Molgaard-Katamaran und der Klasse S550.

20.01.2013 Düsseldorf/D
Das Einrumpfboot der Klasse T850 von Fahrer Detlev ist bis Sonntag, den 27. Januar auf der weltgrößten Wassersportmesse "BOOT Düsseldorf" in der Powerboatworld des Deutschen Motoryachtverbandes (Halle 5, Stand C46) ausgestellt.

06.01.2013
Wir wünschen allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr.


02.12.2012 Brandenburg/D
Bei der Sportlerehrung im Stahlpalast erhielt Thomas den Pokal für den dritten Platz in der Deutschen Meisterschaft.

28.10.2012 Duisburg/D
Die Sportlerehrung 2012 findet am 01.12.2012 in Brandenburg an der Havel statt.

07.10.2012 Dessau/D
Wir reisten mit dem neuen F/O 500-Gespann von Teamchef Andreas zu Einstellungszwecken zum Bockwurstrennen. Mit Hilfe der erfahrenen Berliner Piloten Ulrich Rochel und Holger Kluge wurde der Motor optimal abgestimmt und das Boot für erste Testfahrten zu Wasser gelassen. Das Team ist mit den erzielten Fortschritten und der Arbeit des neuen König-Aggregates sehr zufrieden. Das Werkstatthalbjahr kann nun beginnen.

26.08.2012 Skulsk/PL
Das letzte Rennen der Saison war in diesem Jahr der Finallauf zur polnischen Meisterschaft. Thomas konnte auf dem kleinen See von Skulsk keine zufriedenstellende Abstimmung finden. Es reichte zwar für Platz 2 in der Startaufstellung, aber die Kontrahenten auf den Plätzen 3 bis 5 waren nur 0,2 Sekunden langsamer. Dennoch konnte Thomas in allen drei Läufen auf Platz 2 ins Ziel fahren, was auch im Endergebnis einen hervorragenden zweiten Platz ergab. Zu unserer Überaschung wurden wir in diesem Jahr erstmals in der Gesamtwertung der polnischen Meisterschaft gewertet und belegten dadurch völlig unerwartet plötzlich den dritten Platz in der Jahreswertung. Ein gelungener Abschluß der Saison.

05.08.2012 Kriebstein/D
Die erste Weltmeisterschaft in Kriebstein seit über 40 Jahren, die erste Weltmeisterschaft für Thomas beim Heimspiel. Der Druck war enorm. Im freien Training war Thomas sogar schnellster der sechs deutschen Starter. Aber entscheidend waren die Qualifikationsläufe und da konnte er sich den letzten Startplatz im Finale erkämpfen und ließ dabei einige Topfahrer hinter sich. Nochmals vielen Dank an das Team NoName-Racing, Oliver Lucas, Familie Pietrasik, das Team HALS Chodziez und die Sportfreunde aus Estland für ihr Können, ihr Wissen und ihr Material.

24.06.2012 San Nazzaro/I
Der Traum von einer Top10 Platzierung bei der ersten EM für Thomas war bereits im freien Training ausgeträumt. Die Zündung quittierte den Dienst. Eine notdürftige Reparatur half - bis im Zeittraining die komplette Finne inklusive Halterung durch Treibholz aus dem Boot gerissen wurde. Wiederum sicherte eine eilige Notreperatur die Weiterfahrt. An dieser Stelle einen großen Dank an die Mechaniker vom Team HALS Chodziez für ihre tatkräftige Unterstützung. Von Startplatz 13 aus waren keine Bäume auszureißen und so blieb in dieser italienischen Komödie nur eine Statistenrolle und Platz 14 im Endergebnis.

17.06.2012 Janikowo/PL
Die Klasse OSY400 wurde bereits 10 Tage vorher vom Veranstalter wegen zu wenigen Nennungen abgesagt. Dies den ausländischen Startern im Vorfeld schriftlich, telefonisch oder per Email mitzuteilen war allerdings weder dem Veranstalter noch dem polnischen Verband möglich.

10.06.2012 Mysliborz/PL
3. Platz OSY400

03.06.2012 Jedovnice/CZ
4. Platz OSY400 - 3 schlechte Starts liesen keine Chance gegen die slowakische Armada.

20.05.2012 Dessau/D
Ein kurioses Wochenende. Thomas kam in der Klasse OSY400 im Training bis auf 1,16 Sekunden an die Pole-Position heran, dann aber in den ersten beiden Rennläufen schlecht vom Start weg. Trotzdem war er im Zwischenergebnis auf Platz 2. Im dritten Lauf gelang endlich ein guter Start und aber am Ende verlor Thomas doch noch einen Platz im Gesamtklassement. Detlev durfte im ersten Lauf zum ClassicCup nicht starten, weil er zu viele Wellen produzieren würde. Im zweiten Lauf musste er sich nur einem übermächtigen Gegner geschlagen geben. Ein Fehler am Vorstart zum dritten Lauf kostete ihn jedoch am Ende eine bessere Platzierung als den undankbaren vierten Gesamtrang.

13.05.2012 Brodenbach/D
Der erste Meisterschaftslauf war als Test- und Trainingseinheit geplant um das neue Material kennen zu lernen und ein vernünftiges Setup zu finden. Das am Ende des Wochenendes ein 3. Platz im Ergebnis steht überrascht und freut natürlich umso mehr.

29.04.2012 Halbendorf/D
Der große Nutznießer des abgesagten Rennens ist Thomas, der sich am Donnerstag einen Nerv eingeklemmt hat und somit an diesem Wochenende unmöglich hätte starten können. So nah können Freud und Leid beisammen liegen.

22.04.2012 Terminkalender
Es ist noch kein Rennen absolviert und schon die erste Absage. Die Klasse OSY400 wird am Halbendorfer See nicht starten.

01.04.2012 Rendsburg/D
Bei feuchtem und windigem Wetter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt waren die Testfahrten eine erste Härteprobe. Die Ergebnisse waren gut, aber für Pilot Detlev natürlich noch lange nicht zufriedenstellend.

25.03.2012 Saisonplan
Der Terminkalender nimmt so langsam Form an - und er ist randvoll. Von Ende April bis Ende Juni stehen an 9 Wochenenden 8 Rennen auf dem Programm. Eine logistische Herausforderung und eine starke Belastung fürs Material. Die Höhepunkte des Jahres werden im August die Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften bilden.

19.02.2012 Ausbach/D
Das diesjährige Wintertreffen mit kulturellen und sportlichen Aktivitäten fand bei sommerlichen Temperaturen und jeder Menge Äppelwoi statt.

01.01.2012
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2012.


31.12.2011 Bergisch-Gladbach/D
Wir bedauern das Ende der langjährigen Partnerschaft mit der Firma Hansa und möchten uns nochmals für die gute Zusammenarbeit bedanken.

22.10.2011 Bergisch-Gladbach/D
Feierlicher Saisonausklang und 67. Geburtstag unseres Classic-Piloten Detlev mit musikalischer Umrahmung durch die Wildecker Herzbuben.

08.10.2011 Dessau/D
Eine hartnäckige Pechsträhne verfolgt Andreas durch die Saison 2011. Beim traditionellen Saisonabschluß in Dessau sollte unseren Mechanikern und Helfern eine Fahrt im Katamaran der Klasse S550 zu ermöglicht werden. Aber der dritte Wassergang des Jahres wurde durch den dritten Motorschaden des Jahres beendet. Nach diesem bitteren Nachgeschmack auf einer sonst sehr erfolgreichen Saison und bleibt jede Menge Arbeit für die nächsten Monate.

18.09.2011 Lauffen/D
Eigentlich war die Reise nach Lauffen aufgrund einer beruflichen Veränderung nicht im Saisonplan. Doch der neue Arbeitgeber war bereit den Start ermöglichen. Also sollte diese Chance genutzt werden um an die positiven Ergebnisse von Kriebstein anzuknüpfen. Aber ein gesundheitlicher Totalausfall machte schon das Verladen einer Werkzeugkiste unmöglich. An eine Rennteilnahme war nicht zu denken.

28.08.2011 Berlin/D
Die akribische Testarbeit der letzten Wochen hat sich gelohnt. Detlev wurde seiner Favoritenrolle im ClassicCup gerecht und dominierte die Konkurrenz nach belieben. Er konnte das Boot sogar mit Spitzengeschwindigkeiten im Rekordbereich bewegen.

07.08.2011 Kriebstein/D
Nach dem schlechten Ergebnis des letzten Jahres starteten wir ohne große Erwartungen beim Heimrennen. Aber P3 im freien Training, im Zeittraining knapp P2 verfehlt und konstant gute Leistungen in den Rennläufen führten zu einem guten 4. Platz im Gesamtergebnis.

26.06.2011 Dresden/D
Nach ausgiebigen Test- und Einstellungsfahrten mit neuem Motor und neuem Propeller am Freitag fuhr Detlev in der Klasse T850 konkurrenzlos vorneweg. Zweiter Start, zweiter Pokal.

19.06.2011 Znin/PL
Aufgrund von konstant starkem Wind und daraus resultierendem Wellengang konnten wir das ganze Wochenende keine Minute aufs Wasser und somit auch keine Punkte und Platzierungen einfahren.

05.06.2011 Chodziez/PL
Unter der Woche hatten wir in Polen die Möglichkeit zu ausgiebigen Testfahrten. Aufgrund der besseren Performance entschieden wir uns auf den Ersatzmotor umzurüsten. So sollte es voller guter Erwartungen zur Weltmeisterschaft der Klasse S550 gehen.
Dann am Samstag Morgen der Schock. Aufgrund eines Risses im Motorgehäuse riss der Anlasser ab und ward für den Rest des Wochenendes unbrauchbar. So mussten wir den Motor von Hand anreissen, was bereits am Start zu viel Zeitverlust führte und Andreas immer dem Feld hinterher eilen musste. Am Ende verlor er den Dreikampf um Platz 11 knapp.
Thomas fuhr im Rahmenprogramm zur polnischen Meisterschaft der Klasse OSY400 einen 5. Platz auf dem Hochgeschwindigkeitskurs ein.

29.05.2011 Mysliborz/PL
Der frisch überholte Tohatsu-Motor sollte den großen Sprung nach vorne bringen - aber er brachte nur Probleme. Probleme mit der Benzinzufuhr, der Bedüsung und der Zündung bescherten uns zu niedrige Geschwindigkeit, viele Zündaussetzer und viel Arbeit.

22.05.2011 Dessau/D
Für Detlev war es der erste Einsatz des Jahres. Dieser begann mit der PolePosition sehr vielversprechend. Die konnte er aufgrund von Vergaserproblemen leider nicht in einen Sieg umsetzen, erkämpfte jedoch einen beachtlichen dritten Platz und damit das erste Podium des Jahres. Thomas quälte sich mit Getriebeproblemen und Zündaussetzern herum, konnte aber von den Fehlern der Konkurrenz profitieren und so einen soliden 5. Platz nach Hause fahren.

08.05.2011 Bergisch-Gladbach/D
Präsentation auf dem Kirschblütenfest.

01.05.2011 Halbendorfer See/D
Der Saisonauftakt auf dem Wasser. Thomas konnte im Zeittraining den dritten Platz erkämpfen, diese Leistung aber leider im Rennen nicht bestätigen. Ein 5. Platz im Endergebnis stimmt zuversichtlich, bringt jedoch viel Arbeit mit sich.

17.04.2011 Motorenschmiede
Die Motorenwartung und -montage ist beendet. Leider fehlt für Test- und Einstellungsfahrten vor dem ersten Rennen die Zeit. Der Terminkalender hat sich durch einige Absagen auch stark verkürzt, so dass unsere Saison auch in 2 Monaten schon wieder fast vorbei ist.

20.03.2011 Ausbach/D
Die Teampräsentation 2011 in der Discothek Red Apple ist gelaufen. 600 Menschen waren zum Feiern da. Dazu flimmerte "Faszination Powerboat Racing" den ganzen Abend über die Bildschirme. Abgerundet wurde das Wochenende mit einem Besuch der örtlichen Kelterei und der Wartburg in Eisenach.

27.02.2011 Werkstatt
Die Vorbereitung der Boote ist läuft bis jetzt nach Plan. Alle Lackierarbeiten sind beendet, jetzt sind die Motoren dran.

23.01.2011 Internet
Webseite wurde inhaltlich überarbeitet, leider gibt es Probleme beim Upload neuer Bilder. Dazu wurde technische Unterstützung angefordert.


31.12.2010
Wir wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2011!!

05.12.2010 Teamtreffen einmal anders
Der erste Teamtreff des Winters fand in diesem Jahr im Erzgebirge statt. Inmitten der vorweihnachtlichen Stimmung standen ein Bowlingabend, ein Weihnachtsmarktbesuch, Wettrodeln sowie sowie die Terminplanung für die neue Saison auf dem Programm.

28.11.2010 Vorbereitungen für 2011
Der Investitionsplan ist beschlossen. Der OSY-Proprider steht beim Lackierer, Detlevs neuer Yamaha-Motor ist auf dem Weg nach Deutschland und weitere Ersatzreile sind bestellt.

10.10.2010 Dessau/D
Das Bockwurstrennen beendete traditionell die Saison 2010. Unsere Helfer Tobit und Frank waren hoch motiviert ihre Fähigkeiten hinterm Lenkrad des S550 Katamaranes zu zeigen und die Fahrer durften ihre Fertigkeiten als Helfer präsentieren. Eine gelungene Veranstaltung bei tollem Wetter und jeder hatte seinen Spaß an der ungewohnten Rollenverteilung.

07.10.2010 Chemnitz/D
Wir freuen uns über Nachwuchs im Team 31. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die junge Familie.

12.09.2010 Lauffen/D
Der letzte Lauf zur deutschen Meisterschaft wurde zum ersten Testwochenende für die nächste Saison. Es wurden viele neue Einstellungen getestet und das Resultat fiel sehr positiv aus. Der TopSpeed und die Starts können sich schon sehen lassen, aber damit die Wenden nächstes Jahr auch voll gefahren werden können Bedarf es noch viel Training und einer Hand-OP. Und noch jede Menge Arbeit am Boot.

05.09.2010 Zbaszyn/PL
Nach abgeklungener Ellenbogenentzündung startete Andreas voller Tatendrang in das Saisonfinale. Es ging schließlich noch darum Platz 4 in der Meisterschaft zu erobern. Er nutzte die technischen Probleme der Konkurrenz und konnte sogar den vielfachen Welt- und Europameister hinter sich lassen, aber im Dreikampf um den 4. Gesamtrang zog er am Ende den Kürzeren. Zu stark waren die Schmerzen im Arm in den Wenden.
Thomas kam mit komplett überarbeiteter Motoreinstellung, welche sich als schnell erwies, aber die Startdefizite nicht beheben konnte. Nach langer Suche wurde am Sonntag dann doch noch der Fehler gefunden und behoben, so dass Thomas sich noch auf Platz 9 vorarbeiten konnte.

22.08.2010 Pütnitz/D
Es sollte der letzte Wettkampf zum Klassikpokal 2010 für Detlev werden. Da wollte er natürlich nochmal zeigen was die Dreikantfeile hergibt.Mit frisch überholtem Motor konnte das Ziel auf dem Dreieckskurs am Saaler Bodden nur der Sieg sein. Aber 2 Faktoren wussten dass zu verhindern - das Wetter und der Motor. Am Samstag machten starker Wind und Seegang das Training unmöglich und am Sonntag sorgten starke Gewitter und Sturmböen bis 80 km/h für ein vorzeitiges Ende der Veranstaltung. Auch das betagte Selva-Aggregat wollte trotz Frischzellenkur nicht so recht in Tritt kommen.
Am Ende konnte Detlev die Saison trotzdem versöhnlich beenden und seinen dritten Pokal im dritten Rennen mit nach Hause nehmen.

22.08.2010 Dunaujvaros/H
36° und es wurde noch heisser beim Anblick vieler fantastischer Zweikämpfe. Im Hafen von Dunaujvaros wurden Weltmeisterschaften in 3 Klassen ausgetragen. Es ging also um einiges und viele Teilnehmer fuhren mit dem Messer zwischen den Zähnen.
Das Resultat bei guter Organisation und Zeitplanung waren packende Rennen und eine Rarität - nach Unfall umgekippte Boote werden kopfüber liegend über die gesamte Strecke zum Steg gezogen.

15.08.2010 Startverbot
Ein weiterer herber Rückschlag für das Team. Aufgrund einer Entzündung im rechten Ellenbogengelenk wurde Andreas vom behandelnden Facharzt mit einem Startverbot belegt und darf so nicht an der WM am kommenden Wochenende teilnehmen.
Leider ist es uns logistisch und technisch nicht möglich das Boot so kurzfristig auf Thomas abzustimmen und mit ihm als Ersatzfahrer an den Start zu gehen. Zudem fehlt ihm in dieser Klasse die Fahrpraxis und ein zeitnahes Training ist unmöglich
Unsere Helfer werden trotzdem vor Ort sein und uns einen exklusiven LiveTicker bieten.

01.08.2010 Kriebstein/D
Wir kamen mit großen Erwartungen zu Thomas' zweitem Heimspiel nach Kriebstein, aber wir konnten sie das gesamte Wochenende nicht erfüllen. Im Training waren wir 12 sec hinter der Weltspitze - und das pro Runde! Das war eine schallende Ohrfeige für uns. Es fehlte an TopSpeed, es gelang kein einziger Start und am Ende stand ein ernüchternder 19. Platz zu Buche, aber auch viele neue Erkenntnisse. Es wartet noch reichlich Arbeit auf uns.

25.07.2010 Zeit für Saisonhöhepunkte
Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu. Nach dem soliden Auftritt in Brodenbach steht für Thomas am nächsten Wochenende auf der Talsperre Kriebstein vor heimischem Publikum der letzte EM-Lauf der OSY400 an. Sollten wir unsere Leistung steigern können müsste ein Platz im Mittelfeld möglich sein.
3 Wochen später geht es zur Weltmeisterschaft der Klasse S550 nach Dunaujvaros, wo Andreas eine Top10-Platzierung im Visier hat. Der lustlose Motor aus Srem wurde komplett überarbeitet und auch ein Ersatzaggregat haben wir im Gepäck. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen - die WM kann kommen!!

27.06.2010 Srem/PL
Es war der letzte Testlauf vor der Weltmeisterschaft für Andreas. Mit einem komplett neu instandgesetzten Getriebe quälte sich unsere Nr. 31 mit einer nicht zufriedenstellenden Beschleunigung aus den Wenden. Die Leistung des Tohatsu-Außenbordmotors schien von Runde zu Runde abzunehmen. Andreas rettete mit seinem fahrerischen Können Platz 6, aber eine notwendige Überholung des Motors gibt uns noch viel Arbeit auf.

13.06.2010 Brodenbach/D
Auftakt der IDM 2010 auf Thomas' Lieblingsstrecke. Das Ziel: Trotz bandagierter Hand durchfahren und mit den deutschen Teilnehmern mithalten. Nach dem Training stand Platz 8 zu Buche mit weniger als 10 Sekunden Rückstand zu Fahrern der Weltspitze. Thomas konnte diese Leistung aber nicht bestätigen, da die Hand den Belastungen einer Renndistanz noch nicht gewachsen war. Dennoch stimmen uns die Resultate zuversichtlich in den noch ausstehenden Läufen bessere Platzierungen einzufahren.

06.06.2010 Znin/PL
Aufgrund eines geschienten Armes musste Thomas auch auf den 2.EM-Lauf der OSY400 verzichten.
Also konnten wir uns voll und ganz darauf konzentrieren Andreas mit seinem Katamaran auf Augenhöhe mit den ebenfalls startenden Fahrern der Weltspitze zu bringen. Andreas konnte das Boot am Limit bewegen und ansprechende Top-Speeds vorweisen.
Leider ereilte unsere Nr.31 direkt hinter dem EM-Dritten von 2009 liegend ein kapitaler Getriebeschaden, der unser Wochenende vorzeitig beendete.

06.06.2010 Dresden/D
Aufgrund von Hochwasser und Treibholz musste der Klassikpokal von der Elbe ins Pieschener Hafenbecken verlegt werden. Die Motorenprobleme vom letzten Wochenende waren behoben und vergessen. Detlev zeigte eine fehlerfreie Leistung und sicherte sich mit einer souveränen Fahrt seinen 2.Pokal in dieser Saison. Glückwunsch!!

30.05.2010 Oberwald/D
Bei der gestrigen Veranstaltung stand für uns der Klassikpokal im Mittelpunkt. Bei seinem ersten Saisoneinsatz blühte Detlev in seiner Dreikantfeile richtig auf und legte einen tollen 1.Lauf hin. Im 2.Durchgang war es jedoch mit dem Arbeitswillen des betagten Selva-Aggregats vorbei. Viel Rauchentwicklung aber weder Leistung noch Vortrieb.
Thomas, der trotz massiver Einschränkungen infolge der Prellungen unbedingt vor heimischem Publikum starten wollte, traf es nicht besser. Er musste aufgrund starker Schmerzen seinen Proprider nach wenigen Runden abstellen und zur medizinischen Betreuung ins Krankenhaus gebracht werden.

23.05.2010 Mysliborz/PL
Aufgrund der Unfallfolgen kann Thomas nicht beim 1.EM-Lauf der OSY400 antreten. Daraufhin verzichtet auch Andreas auf seinen Start in der Klasse S550.

16.05.2010 Sauerland/D
Nach unserem gestrigen spontanen Team-Treffen mit Fahrerfrauen im Panoramapark wurde Thomas in einem Zweiradunfall mit dazugehörigem Asphalttest verwickelt. Schwere Hand-, Schulter- und Beckenprellungen stellen den kompletten weiteren Saisonverlauf in Frage.

09.05.2010 Szczecin/PL
Der Proprider und der Katamaran sind zum ersten Einsatz auf der Oder bereit.Während Thomas den ersten OSY-Ausflug mit blauen Flecken, einem zerstörten Rennanzug und viel Wasser im Boot beendete, konnte Andreas das Wochenende gut zur WM-Vorbereitung nutzen.
Propellertests, Startübungen und Feinabstimmung standen auf dem Plan. Auch die neue Messtechnik wurde auf Herz und Nieren geprüft.
Somit war das Rennergebnis eher Nebensache. Im 1.Lauf verlor Andreas eine gute Position, da er aufgrund einer irrtümlich geschwenkten roten Flagge verlangsamte, im 3.Lauf durch einen Fahrfehler an der letzten Wende.

25.04.2010 Der Lack ist ab...
...und der Neue hält nicht.Nach mühevoller Schleifarbeit vertragen sich die beiden neuen Farben auf dem S550 Katamaran nicht. Also heißt es 2 Wochen vorm Saisonstart nochmal alles abschleifen und neu lackieren.
Bei Detlev und Thomas läuft die Vorbereitung nach Plan, beide Boote werden zum Saisonauftakt startklar sein.

07.03.2010 Ausbach/D
Damit der Trennungsschmerz im Winterhalbjahr nicht zu groß ist haben wir uns für ein Wochenende an der hessisch-thüringischen Grenze getroffen. Es war auch ohne Boot fahren ein tolles Event mit gemeinsamen sportlichen und kulturellen Aktivitäten sowie einer Diskonacht.

07.02.2010 Werkstatt
Die Vorbereitungen an den Booten laufen auf Hochtouren.


31.12.2009
Wir wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2010!!

28.12.2009
Das erste Teamtreffen des Winters fand wie immer zwischen Weihnachten und Neujahr im Bergischen Land statt. Neben Reparatur- und Wartungsarbeiten stand der jährliche Domaufstieg in Köln sowie konditionelles Training auf der WII(TM) auf dem Programm

17.10.2009 Dessau/D
Bockwurstrennen in Dessau. Unser Team war mit drei Booten vor Ort. Klasse S550; Klasse Formel ADAC; Klasse T850. Wir hatten sehr viel Spass bei der Veranstaltung. Nicht nur wir haben unser Können gezeigt, sondern haben auch andere Sportbegeiserte mit unseren Booten fahren lassen. Nach einer gelungenen Veranstaltung gab es bei den eisig kalten Temperaturen heissen Glühwein in unserem Teamzelt. Das Ganze war eine gelungene Performance zum Saisonausklang!!